Log in

Besinnung: Es ist Sommer

Liebe Gemeinde,
es ist Sommer. Und wie jedes Jahr stehen im August wieder die Sommerferien in den Schulen, Kindergärten und Betrieben an. Eigentlich ist das die Zeit, um sich zu erholen, Zeit auch, um endlich mit der Familie Zeit zu verbringen. Dieses Jahr nun hatten die Familien und Paare die gemeinsame Zeit schon vorher. Aber die Erholung?
Nach der Anspannung der letzten Monate sind doch manche von uns recht erschöpft, vielleicht auch gereizt und frustriert. Es war nicht nur „besonders“ in den letzten Monaten, sondern eben auch anstrengend. Ständig mussten wir uns auf die neue Situation einlassen.

In den ersten Monaten der Krise habe ich viel Gemeinschaftssinn erlebt, auch wenn die Situation Kraft gekostet hat. Jetzt, im Sommer, scheint die erste Krise überstanden und Streitereien fangen an. Das ist verständlich, weil wir jetzt nicht mehr im Notfallmodus, sondern im Alltag bestehen müssen. Woher soll man dafür die Kraft bekommen?
Die Titelseite fängt einen besonderen Augenblick ein: eine Biene im Kräutergarten vor dem Gemeindehaus in Uhlbach fliegt eine Blüte an. Sie sammelt Nektar – und bestäubt dabei die Blüte. So sorgt sie für sich – und für die Blüte.

Es ist Sommer – wer erschöpft ist, muss sich irgendwie erholen. Oft aber ergibt es sich, dass auch andere etwas davon haben, wenn man selbst kräftig ist. Und es ergibt sich, dass wir selbst neue Kraft bekommen, wenn wir uns auch für andere einsetzen.

Ich traue Gott zu, dass er mir diesen Sommer Kraft gibt. In Paul Gerhardts Sommerlied „Geh aus mein Herz und suche Freud“ heißt es:
Hilf mir und segne meinen Geist
mit Segen, der vom Himmel fleußt,
dass ich dir stetig blühe;
gib, dass der Sommer deiner Gnad
in meiner Seele früh und spat
viel Glaubensfrüchte ziehe.

Es ist Sommer. Gott gibt uns seinen Segen, er gibt uns Kraft. Und dann können wir miteinander und füreinander wieder erholt ans Werk gehen. Wir werden alle gebraucht!
Einen schönen Sommer!

Herzlich,
Ihr Pfarrer Jakob Spaeth

Letzte Änderung amDienstag, 09 Juni 2020 12:34