Log in

Konzert an der Hafenkante 13.7.-14.7.

Hafen Stuttgart Hafen Stuttgart

„An der Hafenkante“ - Zwei Nachtschicht-Konzerte zum Thema Grenzen

Der Hafen Stuttgart überlässt der Nachtschicht für zwei Konzerte bereits eine Woche vor dem großen 60-Jahre-Hafenjubiläum eine Flussbühne und die große Zuschauertribüne. Sie erreichen das stimmungsvolle Veranstaltungsgelände von Hedelfingen oder Obertürkheim kommend über die Otto-Hirsch-Brücken (Am Mittelkai 16). Alle Sitzplätze sind überdacht. Nur bei schlechtem oder stürmischem Wetter werden die Konzerte abgesagt oder verlegt. Beachten Sie bitte dazu die Tagespresse, bzw. die Homepage www.nachtschicht-online.de. Ein Kontingent von kostenlosen Karten steht auf Anfrage jeweils zu Verfügung. In der Pause und nach den Konzerten kann man bei Getränken und Snacks die Abendstimmung und gute Gespräche genießen.

Freitag, 13. Juli, 20 Uhr, Hafen Stuttgart „grenzenlos glücklich?!“
In dem Bestseller „Hectors Reise, oder die Such nach dem Glück“ erstellt der Titelheld eine „Liste vom Glück“. Lektion Nummer 7 heißt dabei: „Es ist ein Irrtum zu glauben, Glück wäre das Ziel.“ Und doch jagen alle Menschen ein Leben lang dem Glück hinterher. Ist das vielleicht der beste Weg, das Glück zu verpassen? Wäre es vielleicht viel wichtiger, dieser Suche auch heilsame Grenzen zu setzen? In diesem moderierten Konzert beginnen vertraute Musikstücke plötzlich ganz neu zu sprechen und bringen genussvolle „Glücks-Lektionen“ zum Klingen – von Haydns Schöpfung bis zu Leonhard Cohens „Halleluja“.
Orchestrale Atmosphäre und oratorische Kraft laden zum Nachdenken über unsere Existenz ein. Dabei kommen im zweiten Teil des Konzertes Fragen und Impulse „aus aller Welt“ zu Wort. Unter der Gesamtleitung von Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke musizieren Musiker des „Orchesters der Kulturen“ von Adrian Werum, sowie über 250 Sänger/innen aus Chören des gesamten Neckartals: Untertürkheimer Kantorei, Andreaskantorei Obertürkheim, Kirchenchor Uhlbach, Jugendkantorei und Kantorei Esslingen, Kantorei Hedelfingen, Chorvereinigung Kai Müller, Philharmoniachor Stuttgart und ein Projektchor der Musikschule Stuttgart. Das Jugendsinfonieorchester Stuttgart unter Leitung von Alexander Adiarte spielt u.a. sinfonische Musik von Saint-Saens und Bizet. Die Moderationen und Texte werden vom Team der Nachtschicht gesprochen.
Karten sind über die Obertürkheimer Bank, sowie über die Mitglieder der beiden Chöre in unseren Gemeinden für 16 € (ermäßigt 10 €) und über info@nachtschicht-online ab Anfang Juni zu bekommen. 

Samstag, 14. Juli, 20 Uhr, Hafen Stuttgart: „Mit Musik zu neuen Ufern“
Am Samstagabend sprengt ein junges Nachwuchsensemble mit ungehemmter Spielfreude die musikalischen Genre-Grenzen: „Die Hanke Brothers“. Vielfalt, Experimentierfreude, das Ausloten neuer Grenzen, das ist das Lebenselixier der vier Brüder. Dabei gilt: Kein Konzert ist wie das andere, kein Stück, wie man es kennt und die Instrumente spielen auch nicht immer das, was man erwartet. In Ihrem prall gefüllten Repertoireköfferchen bringen die HANKE BROTHERS Werke aus Barock, Romantik und dem Hier und Jetzt mit. Sie erklingen teils ganz im Original oder im erfrischend neuen HANKE Style. Dazu gesellen sich Neukompositionen, wie das von Aleksey Igudesman eigens für sie geschriebene Werk „7 Kontinente“. Gerade hier wird ihr Anliegen deutlich: „Musik kennt keine Grenzen und wirkt über sie hinaus. Wir wollen Brücken bauen zwischen hochwertiger Kunstmusik und dem sogenannten easy-listening” – zwischen jungen und erfahrenen Konzertbesuchern.“
Ralf Vogel wird die vier Brüder interviewen und so manchem Grenzgang nachgehen, so kann man gespannt sein: es wird sicher den ein oder anderen spontanen Überraschungsgast geben! Karten kann man ab Anfang Mai über www.reservix.com zu voraussichtlich 24 € (ermäßigt 15 €) bekommen. Weitere Informationen zu den Brüdern auf www.hankebrothers.de

Letzte Änderung amFreitag, 20 April 2018 10:13
Mehr in dieser Kategorie: Nachtschicht 01.07.2018 »