Log in

Nachtschicht im Theaterhaus Stuttgart

„Vertrauen in die Zukunft“

Weltmusikerin „Nneka“ trifft an Himmelfahrt (30. Mai) auf „Fridays for Future“
Astronaut Alexander Gerst hat eine bewegende Videobotschaft aus dem Weltraum an seine Enkelkinder gesendet: „Wenn ich so auf den Planeten runterschaue, dann denke ich, dass ich mich bei euch wohl leider entschuldigen muss. Im Moment sieht es so aus, als ob wir (…) euch den Planeten nicht gerade im besten Zustand hinterlassen werden.“ So berechtigt seine Sorge ist, so wenig kann man sich als Christ/in damit abfinden, dass es so kommen soll, dass wir die Lebensgrundlage künftiger Generationen und unzähliger Pflanzen- und Tierarten „egoistisch und rücksichtslos zerstören“ (A.Gerst). Viele Schüler/innen zeigen mit den „Fridays For Future“ Streiks, dass sie das nicht hinnehmen wollen. Und so haben wir zwei der Organisatorinnen der Schülerproteste (Charlotte von Bonin und Nisha Toussaint Teachout) gemeinsam mit der Weltmusikerin Nneka Egbuna zur Nachtschicht am 30. Mai um 19 Uhr in das Theaterhaus Stuttgart eingeladen.

Gemeinsam denken wir darüber nach, woher man in diesen bedrohlichen Zeiten noch Vertrauen in die Zukunft nehmen kann und was jede/r von uns lassen oder tun kann, um künftigen Generationen eine lebensfreundliche Erde zu hinterlassen. Dabei knüpfen wir an die spannende Lebensgeschichte von Nneka an: Sie hat sich im Alter von 19 Jahren aus Nigeria auf den Weg nach Deutschland gemacht und Asyl beantragt. Sie sagt von sich selbst, dass sie in ihrem Leben „nichts geschenkt bekommen hat, immer kämpfen musste und oft genug niemand anderem als Gott vertrauen konnte“. Und nun setzt sie sich zum Beispiel für die Zukunft ehemaliger Kindersoldaten ein. Was stärkt ihr Vertrauen? Wie kann sie Jugendlichen Hoffnung vermitteln und dass es sich lohnt, sich für die Zukunft einzusetzen?

Dabei wird Nneka auch das eine oder andere ihrer Lieder singen, die sie sonst in erfolgreichen Konzerten auf fast jedem Kontinent präsentiert. Mit „heartbeat“ war sie zum Beispiel in England unter den Top 20. Im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika hat sie den Charitysong „Viva Africa“ aufgenommen und wurde daraufhin sogar in die US-Late-Night-Show von David Letterman eingeladen. Und nun tritt sie in der Nachtschicht im Theaterhaus auf und wird auch in Stuttgart ganz viele Menschen inspirieren und begeistern.

Letzte Änderung amMontag, 29 April 2019 12:37