Log in

Spazierwegkonzert 22.04.2018

Sonntag, 22. April 2018, 17 Uhr, Petruskirche Obertürkheim

„IN EINE NEUE WELT“- Ein Gesprächskonzert für die ganze Familie 

Geeignet für Kinder ab 8 Jahren

Mit Werken für Streichquartett von A. Dvořák, C. Saint-Saëns, K. Sagyrbajew, L. Bernstein

Ensemble Bariolé
(Benedetta Costantini, Miriam Betz, Violinen; Erwin Muntaniol, Viola; Susanne Reikow, Violoncello)
Das Programm und die Philosophie des Ensembles lässt sich am besten durch das französische Wort „bariolé“ (=kunterbunt) ausdrücken. Unter dem Motto „ In eine neue Welt“ stellten sie ein gesellschaftlich aktuelles und abwechslungsreiches Programm zusammen, das zeigt, wie sich interkulturelle Einflüsse auf das Schaffen eines Komponisten auswirken können. Ziel ihres Programms ist es nicht, ein vollständiges Werk aufzuführen, sondern durch ein themenbezogenes Potpourri an Streichquartett-Sätzen und -Arrangements und frischen Interpretationen klassische Musik aus dem ganz besonderen Blickwinkel unserer sich schnell verändernden Gesellschaft zu erleben.
Zunächst führen uns zwei Sätze aus Dvořáks Amerikanischem und der Kopfsatz aus Saint-Saëns’ Streichquartett Nr. 2 auf Spurensuche in andere Welten. Anschließend werden wir mit „Sary arka“ (Goldene Steppe) in einer Erstaufführung des kasachischen Komponisten und Drombra-Musikers Kurmangazy Sagyrbajew hören, wie kasachische Volksinstrumente in einer Bearbeitung für europäisches Instrumentarium uns klangmalerisch die besondere und eigene Kultur Kasachstans näherbringen. Den furiosen Schluss bilden zwei kontrastierende Stücke aus Bernsteins „West Side Story“: „America“ und „Somewhere“.
Die Mitglieder des Ensemble Bariolé kommen aus Ludwigsburg und dem Großraum Stuttgart. In ihren Konzerten möchten sie aufzeigen, wie die Elemente verschiedenster Kulturen mit bereits vorhandenen Traditionen verschmelzen und unsere gemeinsame Kultur bereichern. Ihre Programme leben von der Färbung interkultureller Einflüsse auf die Komponisten und werden von ihnen selbst moderiert.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Letzte Änderung amMittwoch, 14 Februar 2018 16:04