Log in

Spazierwegkonzert 15.9.2019

Sonntag, 15. September 2019, 17:00 Uhr, Petruskirche Obertürkheim

Spazierwegkonzerte schwarz

„Monolog“ – für Cello solo

Mit Luis Andrade – Cellist des Netherlands Symphony Orchestra

Programm:
• Johann Sebastian Bach: Suite für Cello Solo C-Dur
• Fernando Lopes-Graça: Tres Inflorescencias for Cello Solo
• Alexander F. Znosko-Borovsky: Improvisation und Humoreska
• Boris Tchaikovsky: Suite für Cello Solo

Der aus Madeira stammende Dirigent und Cellist Luis Andrade ist eine der vielseitigsten Musikerpersönlichkeiten Portugals. Regelmäßig ist er zu Gast in den Musikzentren Europas. Als Dirigent war er in den letzten Jahren in der Opernproduktion von Mozarts Don Giovanni bei einer Zusammenarbeit des Netherlands Symphony Orchestra mit der Stichting Aurora zu erleben. Er ist regelmäßiger Gastdirigent des Orquestra Classica da Madeira, Netherlands Symphony Orchestra, Bangkok Symphony Orchestra, Limburgs Symfonie Orkest, Ensemble Lyatochinsky Kiew, Orquestra Camera Portuguesa, Youth Orchestra Portugal und des Valerius Ensemble.

Gastspiele führten ihn nach Asien, Russland und Europa zu Festivals wie dem Festival International de Musica da Santarem, Bornem Festival, Dalheimer Sommer, Festival de Musica da Madeira, Festival St. Amand in Frankreich. Er konzertierte mit Persönlichkeiten wie Raquel Camarinha, Eduarda Melo, Alexander Kagan, Pedro Carneiro und Carlo Marchione.

Als Cellist ist Luis Andrade ein gefragter Solist und Kammermusiker. Er gibt Recitals in Deutschland, Belgien, Niederlande, Portugal und Korea. Außerdem ist er momentan als fest beschäftigter Cellist im Netherlands Symphony Orchestra tätig. Als Gründungsmitglied des Streichtrios des Netherlands Symphony Orchestra wirkte er bei Konzert- und Rundfunkproduktionen in Deutschland, Portugal und Niederlande mit. Zusammen mit Lies Colman, Klavier, spielte er 2016 seine CD „Sum“ ein und konzertierte daraufhin in Belgien (Flagey). Sein jüngstes Projekt umfasst Konzerte in Amsterdam und Funchal mit sämtlichen Sonaten von Beethoven für Violoncello und Klavier, aufgeführt an einem Tag.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.
Gefördert von  STUTTGART mit Pferd schwarz

Letzte Änderung amMontag, 29 Juli 2019 09:15