Log in

Stadtteilzentrum

 

Neues vom Stadtteilzentrum für Obertürkheim

Bürgerversammlung am 22. Juli 2015 um 19:00 Uhr

So viel Neues gibt es noch gar nicht. Es soll ja auch nichts überstürzt werden! Es wird viel nachgedacht und es werden viele Gespräche mit ganz verschiedenen Menschen geführt. Das Interesse ist groß an einem solchen Zentrum für die Bürger in Obertürkheim, das für alle Altersstufen und Bevölkerungsgruppen da sein soll und sinnvoll werden soll. Aus der Gemeinde höre ich natürlich auch sehr besorgte Stimmen, wenn da unser Luthersaal auf einmal so vielseitig genutzt werden soll. Wie wird sich das für uns auswirken, auf unser Gemeindeleben und auf unsere Gemeindeveranstaltungen? Das sind sehr berechtigte Sorgen und eigentlich ja erfreulich, wenn man merkt, wie sehr man auch an einem solchen Ort hängt, der zum eigenen Leben dazu gehört, und der ein Stück mit der eigenen Lebensgeschichte verwoben ist. Der Luthersaal wird ja bisher auch schon von den verschiedensten Gruppen genutzt und sehr häufig vermietet, das nehmen die meisten Gemeindeglieder aber gar nicht so wahr, weil dies immer zu Zeiten stattfindet, wenn der Saal nicht anderweitig gebraucht wird.

Es ist unser aller großes Anliegen, diesen Raum zu erhalten, was in unserer finanziellen Situation in Obertürkheim gar nicht leicht ist. Da wir eine kleine Gemeinde sind mit zwei Kirchen, die wir eigentlich nicht finanzieren können, und daher immer wieder einem großen Druck von Seiten des Oberkirchenrates ausgesetzt waren, bis hin zu den immer wieder geäußerten Vorschlägen, den ganzen Komplex Andreaskirche doch abzureißen und ein kleines Gemeindehaus an dessen Stelle zu bauen.

Das Stadtteilzentrum würde uns die Chance bieten unsere Räume zu erhalten, wir müssen nur bereit sein, sie miteinander zu teilen. Und ist es nicht sinnvoll und die eigentliche Aufgabe der Kirche, da zu sein für die Menschen, besonders die, die gesellschaftlich nicht vorne dran stehen, sondern Unterstützung in ihrer Lebensgestaltung bräuchten? Wir sind äußerst gespannt auf diese Entwicklung.

Zur Zeit entwickelt sich aus dem Arbeitskreis des Stadtteiles eine Lenkungsgruppe mit Frau Gall als Vertreterin der katholischen Gemeinde, Torsten Hofmann als Leiter des Jugendhauses Villa Jo, Bezirksbürgermeister Herrn Beier und mir als Vertreterin der Evangelischen Gemeinde, der Kreis wird sich noch um einige Engagierte erweitern, sollte aber nicht zu groß werden, damit er handlungsfähig bleibt. Die erste Aufgabe dieses Kreises ist die Einberufung einer Bürgerversammlung zu diesem Thema!

Die Bürgerversammlung wird am Mittwoch den 22. Juli um 19:00 Uhr im Luthersaal der Andreaskirche stattfinden.

Ziel der Veranstaltung ist, möglichst alle Bürger einzubeziehen in diesen Prozess. Die Bedürfnisse und Ideen der Beteiligten sollen aufgenommen werden, um sie einzubeziehen in die zukünftige Planung und die inhaltliche Gestaltung eines solchen Zentrums. Also merken Sie sich bitte diesen Termin vor und sagen Sie ihn überall weiter. Es ist sehr wichtig, dass wir Bürger von Obertürkheim dies als unsere Chance, als unser Zentrum wahrnehmen, denn wir können es mit Leben füllen!

Friederike Weltzien

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Obertürkheim

Obertürkheimer Beitrag für die Ausstattung der Andreaskirche

Liebe Gemeindeglieder,

vor einem Jahr haben wir Sie im Rahmen des Spendenaufrufs um Unterstützung für die Ausstattung unserer Petruskirche gebeten.

Seit einigen Monaten schmückt ein wunderschönes Lesepult des Künstlers Wolfram Leinß den Chorraum. Gemeinsam mit der Textilkünstlerin Verena Könekamp sind wir derzeit dabei, eine Konzeption für die Paramente zu entwickeln und umzusetzen.

Herzlichen Dank für alle Spenden!

In diesem Jahr bitten wir Sie freundlich um Ihre Unterstützung unserer ganz praktischen Gemeindearbeit. Schon seit vielen Jahren benötigen wir zur Projektion von Bildern, Filmen und Texten regelmäßig einen Beamer, mit dem wir direkt vom Computer aus auf die Leinwand projizieren können.

Bisher haben wir ein solches Gerät immer wieder ausgeliehen. Dies ist mit Kosten und auch jedes Mal mit einem großen zeitlichen Aufwand verbunden. Zudem hat sich gezeigt, dass wir immer mehr in Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen einen Beamer benötigen und verwenden.

Daher bitten wir Sie mit dem Obertürkheimer Beitrag in diesem Jahr um Ihre Unterstützung für dieses Projekt.
Der Obertürkheimer Beitrag ersetzt das frühere Kirchgeld und ist eine Spende, um die wir vor allem all diejenigen bitten, die nicht oder nicht mehr kirchensteuerpflichtig sind.

Gerne können Sie Ihre Spende mit dem Stichwort „Obertürkheimer Beitrag“ auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen oder auch im Pfarramt abgeben. Die Angabe Ihrer Adresse erleichtert uns den Versand einer Spendenbescheinigung, die Sie unaufgefordert erhalten.  

 

Friederike Weltzien             Ulrich Schlumberger          Claudia Müller

Pfarrerin      Vorsitzender des Kirchengemeinderates       Kirchenpflegerin

Evangelische Kirchengemeinde Obertürkheim, Uhlbacher Str. 68, 70329 Stuttgart

Bankverbindung: Konto-Nr. 2191838 bei der BW-Bank, BLZ 600 501 01

IBAN: DE34 600 501 010 002 191 838

 

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 03 Mai 2016 16:40
Mehr in dieser Kategorie: « Gemeindefest Fleckengottesdienste »