Log in

Stadtteilcafé

Langsam wird es spannend! In diesem Frühjahr starten wir nun in die heiße Phase. Im März, müssen die Anträge an die Stadt für den Doppelhaushalt 18/19 eingehen. Ebenso im März, müssen wir uns als Bürger beteiligen und unsere Stimmen einlegen, bei der Abfrage des Bürgerhaushalts. Das ist eine neue Form der Bürgerbeteiligung in der städtischen Planung, wobei wir Stuttgarter bzw. Obertürkheimer Bürger unseren Wünschen Gewicht verleihen können. Wir rufen sie hiermit auf und bitten sie ganz dringend sich einzubringen und das Stadtteilzentrum im Bürgerhaushalt zu unterstützen. Damit zeigen wir, das unser Projekt wirklich ernst genommen werden soll.

Beteiligen Sie sich am Bürger­haushalt zur Unterstützung des Obertürkheimer Stadtteilcafés (Projektnummer: 40377)
Homepage zum Bürgerhaushalt:
https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/vorschlag/40377

Am 14.12.2016 war das Stadtteilzentrum Thema im Bezirksbeirat Obertürkheim. Torsten Hoffman (Leiter der Jungendhauseinrichtung) und Pfr/in Friederike Weltzien waren eigeladen, um über den Stand der Planungen zu berichten und sich den Fragen der Bezirksbeiräte zu stellen. Nach einer interessierten Diskussion, wurde dem Antrag zur Unterstützung dieses Vorhabens, bei den Beratungen des Gemeinderates für den Doppelhaushalt 18/19 einstimmig zugestimmt.
Im Luthersaal beginnen nun auch die ersten Umbauarbeiten. Zunächst sind es Arbeiten die sowieso dringend anstanden, die Erneuerung der sanitären Anlagen und die Einrichtung einer neuen Behindertentoilette. Die weiteren Umbauarbeiten werden sofort mit der Genehmigung unseres Antrags von Seiten der Stadt und dem Abschluss des Mietvertrags mit dem neuen Träger beginnen. Das betrifft dann den Einbau einer faltbaren Trennwand für den Luthersaal, wie auch die Einrichtung von einem Büroraum und die Gestaltung des Eingangsbereiches.
Der Flyer mit Hinweisen auf die Planung des Stadtteils- und Familienzentrums liegt aus und wird verteilt. Die Finanzierung bis zur finanziellen Unterstützung des Stadtteilcafés durch die Stadt, bleibt weiterhin problematisch. Wir sind und bleiben dabei auf Unterstützung angewiesen!
Es grüßt Sie im Namen des Lenkungskreises:
Torsten Hoffman (Villa Jo)
Friederike Weltzien (Ev. Gemeinde)

Letzte Änderung amMontag, 13 Februar 2017 11:16