Log in

Leben und Glauben in Armenien

Armenien - Leben und Glauben im Land unterm Ararat

Gemütlicher Nachmittag am 10. April um 14:30 Uhr im Gemeindehaus Uhlbach

Unabhängig voneinander waren in den vergangenen Jahren sowohl Martin Eisele-Remppis als auch Pfarrer Jakob Spaeth auf Reisen in Armenien. Beide haben Geschichten und Bilder aus einem beeindruckenden Land mit nach Hause gebracht. Zwischen den Ländern Iran, Türkei, Georgien und Aserbaidschan bewahrt Armenien eine eigenständige Identität – auch nach dem Völkermord Anfang des 20. Jahrhunderts. Der christliche Glaube ist eines der prägenden Merkmale Armeniens: mit Stolz erzählen die Armenier, dass ihr Land noch vor dem Römischen Reich christlich wurde – vor mehr als 1700 Jahren.
Wir freuen uns, an dem Nachmittag mit Bildern und Geschichten von diesem aufregenden Land und den Begegnungen in Kirchengemeinden, mit Kirchenvertretern, mit Künstlern und Journalisten zu erzählen.

Letzte Änderung amFreitag, 08 Februar 2019 11:16